Wenn Schnittmuster und Stoff nicht harmonieren...

Kennt ihr das? Zu hause ist dauernd jemand krank. Die Sonne scheint nur wenn man auf der Arbeit ist und Indoor-Bilder fetzen nur, wenn man eine tolle Wand hat und die fehlt mir hier. Irgendwie schaffe ich es momentan nicht meine selbstgenähten Werke zu fotografieren. Dabei habe ich hier abends in meinem Kämmerlein so einiges zustande gebracht.

Der grüne Poncho für meine Mama ist fertig geworden. Der Strick hat mich fast fertig gemacht. Bereits vor einem Jahr hatte ich angefangen daraus ein Cape zu nähen. Das Schnittmuster das ich mir ausgesucht hatte, erwies sich - zumindest für diesen Stoff - als absolut untauglich. Es ist das erste Mal, dass ich mit einem Schnitt so gar nicht klar gekommen bin.

Das ist der wunderschöne, weiche, grüne Strick - der beim nähen leider immer größer wurde...

Ich hatte das Schnittmuster bei Dawanda entdeckt und fand es total schick. Ganz der Stil meiner Mama. Perfekt also. Der Ärger fing schon beim Ausdrucken und Zusammenkleben an. Irgendwie passte es vorne wie hinten nicht und das zog sich dann irgendwie durch das gesamte Projekt. Bei der ersten Anprobe stellte sich raus... oh schreck: mindestens 4 Größen zu groß... und nun?

Erstmal ist es mit viel Schwung in der Ecke gelandet und weil es dort gut lag, blieb es dort ziemlich lange liegen. Jedes Mal, wenn mein Blick dorthin wanderte war ich genervt und so ist fast ein Jahr vergangen. Nun habe ich vor ein paar Tagen das "Unding" zur Hand genommen und habe beschlossen einen Poncho daraus zu machen. Der war dann tatsächlich schnell genäht... ganz ohne Schnittmuster. Frei Schnautze mit ein paar Maßangaben meiner Mama und einem alten Poncho als Vorlage.

Das war das Problem: der Stoff war deutlich zu schwer und zu weich für das Schnittmuster. Ein festerer Sweat häte wahrscheinlich besser funktioniert. Durch die Schwere und die Elastizität des Stoffes wurde das Cape immer größer und größer. Für den Poncho ist diese Eigenschafft gut.


Und so habe ich den alten Poncho meiner Mutter aus 200km Entfernung übertragen:

Schritt 1: Hintere Mitte gemessen.
Schritt 2: Halsausschnitt abgetragen
Schritt 3: unteren Saum übertragen
Schritt 4: Ärmellänge abgetragen
Schritt 5: Arm und Saum mit Bogen verbunden

Der Poncho ist an den Seiten geschlossen. Auf Grund der Stoffeigenschaften und des Schnittes kommt es zum Glück nicht auf den Millimeter an und man kann so ein Schnittmuster mal schnell aufmalen.

Was macht ihr, wenn euch Schnitte komplett misslingen? Wegwerfen? Auftrennen und "umnutzen"?

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schnittmuster aufbewahren und verwalten

Was tun mit Stoffresten?

Grün ja grün sind alle meine Kleider...